Aktuelles rund um den Bienenstand

Mittlerweile habe ich die Bienenwaagen technisch soweit, dass sie auch kontinuierlich Daten liefern. Es wird also Zeit eine erste Bilanz zu ziehen. Dazu habe ich mir die Daten der letzten 3 Monate angeschaut. Beim “roten” Bienenkasten links (der in der Live-Rubrik unter Wiesenbienen läuft) wurde folgendes gemessen:

18.10.2016: 37,8kg
18.01.2017: 34,1kg=> – 3,7kg

Dieses Ergebnis hat mich schon überrascht, da ich vorher davon ausgegangen bin, dass mehr Futter verbraucht werden würde. Gerade in der Zeit in der es hier sehr kalt ist. Wir haben momentan Nächte mit unter – 10 Grad Celcius.

Beim “weißen” Bienenvolk links das in der Live-Rubrik unter “Waldbienen” gezeigt wird wurden folgende Daten aufgezeichnet:

18.10.2016: 40,5kg
18.01.2017: 38,2kg
=> – 2,3kg

Damit scheint sich die Aussage meines “Imkervaters” zu bestätigen, der meinte dass er immer weniger Füttern muss als allgemein gesagt wird. Was ich bisher gelesen hatte waren bei zweizargigen Völkern 14-16kg (max. bis 20kg) Futter. Nun bin ich auf den Frühling gespannt, da in dieser Zeit durch die Bruttätigkeit das meiste Futter verbraucht werden wird.

Hier noch zwei Bilder vom Bienestand am heute sehr sonnigen Tag! Was man auf den Bildern nun auch sieht ist der 6kg schwere Stein, der als Beschwerung auf dem “weißen” Bienenvolk liegt und der für den “Knick” am 15./16.01. in der Live-Statistik verantwortlich ist.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Seo wordpress plugin by www.seowizard.org.